Termine

20 Jahre IPA Landesgruppe Győr-Moson-Sopron vom 16. bis 19. Juni 2011
Dienstag, den 01. März 2011 um 23:41 Uhr

Liebe IPA Freundinnen und –freunde, liebe Gäste aus Nah und Fern,

feiern Sie mit uns und lernen Sie die Wunder Pannonias kennen! Sopron heiβt seine IPA Gäste mit offenen Toren und groβer Freunde herzlichst willkommen.

Programmablauf

Donnerstag, 16. Juni 2011

  • Ankunft der Gäste und Zuweisung der Zimmer von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Hotel Szieszta 
  • 18.30 Uhr Begrüβung der Gäste in einem Restaurant durch die Leiterin der Landesgruppe, kurze Gruβwort der Delegazionsleiter, Austausch der Gastgeschenke, Abendessen mit Music und Tanz

Freitag, 17. Juni 2011 „Wunders von Pannonia”

  • Von 07.00-08.00 Uhr Frühstück im Hotel
  • 08.30 Uhr (wir treffen uns vor dem Hotel um 08.15 Uhr) Busfahrt nach Fertőd und Besichtigung des Schlosses Esterházy 
    • Der grösste ungarische Barockbau welcher sich mit den anderen europäischen Barockbauten Residenzen aus dem 18. Jh. Messen kann befindet sich in "Fertõd", oder wie ursprünglich genannt: in "Eszterháza". Das Esterházy-Schloss, der auch als "ungarisches Versailles" genannt ist, ist eines der schönsten Schlosskomplexe Ungarns. Das Schloss erlebte seine Glanzzeit zwischen 1768-1790. Der letzte Hofkomponist der Musik-geschichte, Joseph Haydn (1732-1809) verbrachte knapp zwei Jahrzehnte im Dienste des "prunkverliebten" Herzogs Miklós Esterházy, der ein Förderer der Kunst und Kultur war. 
  • 10.45 Uhr Weiterfahren zum ungarischer Meer, zum Balaton  nach Balatonfüred
  • 13.00 Uhr Mittagessen im Tscharda „Tölgyfa”
    • Balatonfüred ist eine Kleinstadt mit 13.500 Einwohnern an der nördlichen Seite des Plattensees, die von Halden umgeben wird. Seine Name wird zuerst im Bodenkataster der tihanyer Abtei in 1211 erwähnt. Seine Gangbarkeit hat es seinem mediterranen Klima und seinen Sauerbrunnen zu verdanken.  Heute wird das Wasser der Brunnen in der Staatlichen Herzklinik mit dem Ziel, zu heilen verwendet. Man kann das berühmte Sauerwasser von Füred bei dem Kossuth Brunnen, dem Berzsenyi Brunnen, dem Szekér Ernő Brunnen und dem Schneider Brunnen kosten. 
  • 14.30 Uhr Fahren wir nach Tihany (ca. 10 Min.) Stadtbesichtigung und eine kurze Freizeit
    • Der Balaton, Europas größter Süßwassersee, entstand durch tektonische Senkungen, vor 25.000 Jahren. In ihn ragt die Halbinsel Tihany. Sie teilt den See in zwei Becken. Das mediterrane Gebiet bekam durch vulkanische Kräfte, vor millionen von Jahren, sein markantes Gesicht, worüber zwei riesige Kaldera auch heute noch zeugen. In den Kraterresten entstanden zwei abflusslose Seen. Sie liegen höher als der Balaton. Der eine ist der, von den Anglern sehr beliebte, Belső-See. Der andere, Külső-See, istein Paradies für Wasservögel. Die durch die vulkanischen Nachtätigkeiten aufbrechenden wärmequellen formten über 100 Geysir-kegel, allerschönste heißt „Goldenes Haus”. Er ist ein weißer Felsen, welcher im Sonnenlicht durch eine goldgelbe Flechte prachtvoll schimmert. Neben den geologischen Besonderheiten bietet die Halbinsel auch seltenen Pflanzen und Tieren Lebensraum. Sie wurde 1952 zum ersten Naturschutzgebiet von Ungarn erklärt.
  • 15.30 Uhr Weiterfahren nach Sümeg (ca. 50 Min.)
  • Burgbesichtigung
  • 18.00 Uhr Historische Ritterspiele und mittelalterliches Rittermahl (gegen 23.30 Uhr Rückkehr ins Hotel)
    • Die Geschichte von Sümeg reicht ganz bis zur Uhrzeit des Menschen zurück. Der vielseitige Lebensraum hat sich für die frühere Menschen als vorteilhaft erwiesen, die zuerst aus Sammeln, und später aus Landwirtschaft lebten. Die Burg von Sümeg liegt auf Felsen, die sich aus seiner Umgebung in 87 m Höhe reichen. Sie streckt in Richtung Nord-West weit, der Grundriss seiner Wände ist unregelmässig. Die Länge der Burg ist 125 m lang, ihre grösste Breite ist 80 m breit. Interressant ist es auch noch, dass die Burg irgendwann zwischen 1270-70 gebaut wurde, früher, als der Dorf selbst, dessen Aufgabe es war der Burg zu Dienen!

Samstag, 18. Juni 2011

  • Ab 07.00 Uhr Frühtück im Hotel
  • 09.45 Uhr Treffen wir uns vor dem Hotel, anschließend Busfahrt ins Zentrum von Sopron.
  • 10.00 Uhr Stadtbesichtigung in Sopron (ca.1,5 Std.) 
    • Sopron ist 60 km von Wien, 90 km von Bratislava und 220 km von Budapest entfernt, so bieten wir unvergleichbare Möglichkeit durch die Region zu schlendern. Sopron ist eine der schönsten mit Europa Preis ausgezeichnete Stadt des Landes, die Vergangenheit und Gegenwart in sich vereint, eine Brücke zwischen dem Land Ungarn und seine westlichen Nachbarn herstellt, ein Tor für eintreffende Gäste eröffnet. Das pompöse, einzigartige Ensemble an Denkmälern in der Altstadt, - verfügt über Europapreis - historische Gasse, die romantische bergige Landschaft, dazu subalpine Luft machen Sopron zu einem der bedeutendsten Zentren des Tourismus in Ungarn. Nach der Volksabstimmung von 1921 hat Sopron den Titel „die treueste Stadt" bekommen. Die Umgebung von Sopron und des Neusiedler See ist eine der ältesten Weinregionen des Landes. 
  • 12.00 Uhr Weinprobe in einen typischen ungarischen Weinkeller, Mittagessen
  • ca. 14.30-15.30 Uhr Zeit zur freien Verfügung (Einkaufsmöglichkeit), dann Transfer ins Hotel
  • 19.30 Uhr Galaabend im Hotel Szieszta mit Galaabendessen, Musik und Programm

Sonntag, 19. Juni 2011

  • Ab 07.00 Uhr Frühtück im Hotel, Abreisen bis 10.00 Uhr

Der Veranstaltungsort:

Ich grüβe Sie auch im Namen der LG Győr-Moson-Sopron mit einem herzlichen „Grüβ Gott in Sopron” – wir freuen uns auf Ihrem Besuch!

Maria Mészáros
Präsidentin

Download Programmausschreibung ( ca. 955KB)

Download Anmeldeformular ( ca. 100KB)

INTERNATIONAL POLICE ASSOCIATION
UNGARISCHE SEKTION
LANDESGRUPPE GYŐR-MOSON-SOPRON
H-9400  SOPRON, Lackner Kristóf Str. 5
Telefon: (+3630)2048597 
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Web: www.ipagyms.hu

 
RocketTheme Joomla Templates