Termine

„Don’t Worry Be Happy“ - IPA-Freunde auf Rad-Tour Riga-Kaliningrad-Vilnius
Donnerstag, den 17. September 2009 um 09:21 Uhr

„Don’t Worry Be Happy“ - IPA-Freunde auf Rad-Tour Riga-Kaliningrad-VilniusIn diesem Jahr sind fünf Tourenradler (Frank Benkwitz, Matthias W., Andreas R., Steffen K. und Mario M.) aus Leipzig und Umgebung mit dem Rad durch das Baltikum gefahren. Nach einjähriger Vorbereitung flogen wir am 03.06.2009 von Berlin Tegel nach Riga. Dort hatten wir enorm schlechtes und kaltes Wetter. Am 04.06. haben wir eine Stadtführung durch die alte Hansestadt gemacht. Die eigentliche Tour ging dann am 05.06. von Riga los.

Leseprobe: Autor: IPA-Freund Frank Benkwitz

Das Wetter wurde nicht besser. Die Regenkleidung haben wir oft genug anziehen müssen. Nach 3 Tagen und 296 km erreichten wir die Hafenstadt Liepaja, unsere letzte Station auf lettischen Boden.

Am nächsten Morgen gab es die erste große Panne. Wir mussten Andreas zurück lassen. Der hatte einen Federgabelbruch (hat sich als Materialschwund herausgestellt). Andreas fuhr noch mit dieser kaputten Federgabel bis ins 100 km südliche Klaipeda. Dort konnte man den Schaden beheben.

 „Don’t Worry Be Happy“ - IPA-Freunde auf Rad-Tour Riga-Kaliningrad-Vilnius

Der Rest der Truppe fuhr nach Südosten in Richtung Siauliai. Unterwegs wurde der Berg der Kreuze besichtigt. Ansonsten schrubbten wir vier an 3 Tagen über 400 km, damit wir uns wieder mit Andreas in Klaipeda treffen konnten.

Von Klaipeda fuhren wir gemeinsam über die Kurische Nehrung nach Russland.

Am 12.06.09 erreichten wir nach 854 km Kaliningrad. Hier blieben wir bis zum 14.06. und nutzten den freien Tag für die Besichtigung der Stadt und konnten nachts eine typische russische Disco erleben.

„Don’t Worry Be Happy“ - IPA-Freunde auf Rad-Tour Riga-Kaliningrad-Vilnius „Don’t Worry Be Happy“ - IPA-Freunde auf Rad-Tour Riga-Kaliningrad-Vilnius

Die 120 km von Kaliningrad bis Sowjetsk werden uns allen, als die schlimmste Etappe im Gedächtnis bleiben. Es hat in Strömen geregnet. Unterkünfte für 5 Personen gab es nicht und so fuhren wir durchnässt weiter. Es ging dieses mal wirklich an die Substanz. Von der russischen Grenze fuhren wir entlang der Memel bis Kaunas, dann weiter über Trakai und am 18.06. erreichten wir nach 1288 km Vilnius. Dies war unser Tour-Ziel. Auch hier hatten wir eine Stadtführung geplant und am 20.06. sind wir wieder nach Berlin geflogen.

„Don’t Worry Be Happy“ - IPA-Freunde auf Rad-Tour Riga-Kaliningrad-Vilnius „Don’t Worry Be Happy“ - IPA-Freunde auf Rad-Tour Riga-Kaliningrad-Vilnius

Das ist nur ein Auszug von der Radtour. Auf diesen fast 1300 km haben wir enorm viel erlebt und nicht nur  positives. Es gab viele lustige Begebenheiten und wir haben viel über die Geschichte der Länder und Städte erfahren.

Bei Interesse am kompletten Tourbericht (33 Seiten), bitte Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Servo per Amikeco
Frank Benkwitz

„Don’t Worry Be Happy“ - IPA-Freunde auf Rad-Tour Riga-Kaliningrad-Vilnius „Don’t Worry Be Happy“ - IPA-Freunde auf Rad-Tour Riga-Kaliningrad-Vilnius

 
RocketTheme Joomla Templates